Sind Temperaturen von meiner CPU und Grafikkarte

  • Hallo zusammen,

    Ich meine neue Wakü verbaut.

    Verbaut sind 1x 360er Radi, 1x 280er Radi, DDC310 + AGB, CPU und GPU (Fullblock) Kühler von EKWB. Als Schlauch habe ich 16/10er verwendet.

    Nun frage ich mich ob meine Temperaturen gut sind.

    Angeschlossen habe ich alles wie folgt AGB ->Pumpe -> Radi -> CPU -> GPU ->Radi -> Pumpe.
    Gekühlt wird ein i7 8600k und eine Gigabyte 1080 Ti Windforce. Nach 30 min Heaven Benchmark liegt die CPU bei ca.50-60° die GPU startet unter last bei 37°und pendelt sich bei 40-45° ein. Lüfter habe ich per Kurve geregelt, so das sie von der Lautstärke akzeptabel sind.

    Ich wollte einfach mal fragen ob ihr evtl. Vergleichswerte habt? Sind die Werte in Ordnung?

    Einmal editiert, zuletzt von XlingxD ()

  • Das sind Temperaturen die ich innerhalb eines Spiels erreiche.


    Aber ich habe nur ein 4 Kerner, also keine 6 Kerne und auch meine Grafikkarte ist etwas kleiner.

    Die Temperaturen sind mit einer Umgebungstemperatur von etwa 30°C entstanden, also letztens als es noch so heiss war.

  • Ich wollte einfach mal fragen ob ihr evtl. Vergleichswerte habt? Sind die Werte in Ordnung?

    Werte sind sehr gut. Ich erreiche mit meinem i7-8700K@4.9GHz/1.36V bis zu 70°C und meiner GTX1080@2025MHz/0.95V knapp 54°C. Beides bei max Last und Wasser Temp von bis zu 45°C.

    i7 8700K@5.0GHz/1.37V ASRock Z370 Extreme 4 TeamGroup T-Force Xtreem 16GB, DDR4-4000, CL18-18-18-36 KFA² GTX1080 EXOC@2050MHz/0.95V Samsung 960 EVO 250GB NVMe | Samsung 850 EVO 500 GB | WD 1TB BitFenix Whisper M 550 Thermaltake Core X5 Snow Edition

    WaKü: Aquastream Ultimate AC Quadro Phobya UC-2 LT Bykski N-GY1080BK-X Bykski B-CT50-MWT 260 AC "high flow" Alphacool ST30 360+360+280 Mo-Ra 360LT


  • Meine ist auch geköpft. Habe das sofort nach dem Kauf gemacht.8)

    i7 8700K@5.0GHz/1.37V ASRock Z370 Extreme 4 TeamGroup T-Force Xtreem 16GB, DDR4-4000, CL18-18-18-36 KFA² GTX1080 EXOC@2050MHz/0.95V Samsung 960 EVO 250GB NVMe | Samsung 850 EVO 500 GB | WD 1TB BitFenix Whisper M 550 Thermaltake Core X5 Snow Edition

    WaKü: Aquastream Ultimate AC Quadro Phobya UC-2 LT Bykski N-GY1080BK-X Bykski B-CT50-MWT 260 AC "high flow" Alphacool ST30 360+360+280 Mo-Ra 360LT


  • Das sind Temperaturen die ich innerhalb eines Spiels erreiche.


    Aber ich habe nur ein 4 Kerner, also keine 6 Kerne und auch meine Grafikkarte ist etwas kleiner.

    Die Temperaturen sind mit einer Umgebungstemperatur von etwa 30°C entstanden, also letztens als es noch so heiss war.

    Da kann man nicht meckern, Top! :thumbup:

  • Denke das wird ein Tippfehler sein, da wie du richtig schreibst sonst es schwierig mit dem befüllen und entlüften wird.


    Wobei in einem Thema hatte mal jemand nach dem AGB erst sein Front Radiator dran, dann ging es in den unteren Radiator und von dort aus in die Pumpe und weiter zur Grafikkarte, CPU und oberer Radiator und zurück zum AGB. Das befüllen ist in so einem Fall richtig schwer, ist es aber einmal geschafft und alles befüllt läuft der Kreislauf auch so problemlos.

  • Hallo, habe mich da wirklich vertippt, sollte umgekehrt sein.

    Werde es im meinem Beitrag korrigieren.


    Danke für den Hinweis dazu. :)

    Und danke für alle Antworten die ich hierzu erhalten habe, bin dann beruhigt das alles gut ist.

  • Nach 30 min Heaven Benchmark liegt die CPU bei ca.50-60° die GPU startet unter last bei 37°und pendelt sich bei 40-45° ein. Lüfter habe ich per Kurve geregelt, so das sie von der Lautstärke akzeptabel sind.

    Einen Custom Wassergekühlten PC regelt man eigentlich nach der Wassertemperatur und nicht nach CPU oder GPU Temp.

    Dafür muss natürlich ein Temperaturfühler im Kreislauf sein.

    Hat man keinen aquaero, quadro oder ähnliches zum Steuern, kann der Temperatursensor Eingang des Mainboards dafür verwendet werden.

    Leider haben nicht alle und meist nur die teuren Boards den Sensor Eingang.

  • Aquaero und nach Wasser zu regeln ist natürlich ideal, aber auch nicht ganz billig.

    Muss ich mal schauen, danke für alle Antworten. :)

  • Stimmt, aber der kann auch nicht alles und dann warte ich lieber etwas länger und kaufe mir gleich den Aquaero 6.

  • Was fehlt Dir denn beim QUADRO?

    Bis auf das er weitere AC Geräte verwalten kann, einen Schaltausgang und zwei 12 Volt PWM Ausgänge hat, was man ehe meist nicht benötigt, bietet er keine weiteren Vorteile gegenüber dem QUADRO, es sei denn es müssen 3-Pin Lüfter geregelt werden. Aber der Trend geht ehe zu PWM geregelten Lüftern.

    Der QUADRO hat sogar einen umfangreicheren LED-Ausgang für adressierbare LED-Streifen, als der aquaero und das für nur knapp 40,- €. Ein Farbwerk alleine kostet schon 30,- €.


    Für eine normale WaKü finde ich ihn Optimal und nicht jeder will 100,- € oder mehr für eine Steuerung ausgeben. Schon gar nicht bei einer preiswerten Wasserkühlung.

    Viele teuere Mainboards bieten neben Lüfter- und Pumpensteuerung auch einen Temperatursensor Eingang und einen Anschluss für einen Durchflusssensor.

    Wem das nicht reicht oder ein solches Board nicht besitzt, für den ist der QUADRO optimal. Und wer die erweiterbare Wollmilchsau benötigt, kauft einen aquaero 6.

    Einmal editiert, zuletzt von Dulcissima ()