Meine Umbau auf Wasser "IICARUS"

  • Habe noch ein paar Bilder von meinem Umbau und da ich nach und nach alles immer erweitert habe oder verbessert sah es nicht von Anfang an so aus wie es jetzt ist.




    Daher hier so eine Art Rückblick.


    Es war geboren...

    Zwar war das ganze Projekt lange geplant, aber wegen den Kosten immer wieder verworfen.

    Im Februar 2017 fand ich auf dem Luxx Forum ein gutes Angebot mit einem 240er Radiator und 3 Nocuta Lüfter.

    Damit war nun endlich der Startschuss gefallen.


    Kaufte mir dann noch über den Marktplatz einen CPU-Kühler, Schlauch, Anschlüsse, Winkeladapter.

    Über Alternate kaufte ich mir den 420er Radiator, den Ausgleichsbehälter, den Kugelhahn und das T-Stück + Doppelnippel Adapter und noch zwei 140er Nocuta Lüfter.

    Über Aquatuning kam nich die Aquastream Ultimate dazu, die zwei Adapter die zum Anschluss an die Pumpe benötigt werden und noch ein Umbausatz des CPU-Kühlers, denn der Kühler musste von Sockel 2011 auf Sockel 1151 umgebaut werden.


    Nachdem alles da war konnte ich starten.

    Normalerweise war in meinem Gehäuse kein 420er Radiator vorne vom Hersteller vorgesehen, aber wie sagt man so schön, was nicht passt wird passend gemacht. Der einige der fast passte war der von Alphacool und hier musste ich das obere Blech des Gehäuse nur um ein paar Millimeter hoch biegen damit der Radiator bist zur Halterung durch konnte. Die Verkleidung vom Gehäuse hat dann dieses Bereich ehe wieder abgedeckt so das alles gut war.


    Mein Rechner mit Luftkühlung:


        



    Dann mit Wasserkühlung, aber zunächst nur mit der Kühlung der CPU, GPU war aber auch bereits mit eingeplant.

    Kühler war aber nicht lieferbar, daher musste ich zunächst alles mit nur der CPU umbauen.


    /p>

           


        


    Da es mit der Grafikkarte noch dauerte und mir langweilig war entschloss ich mich noch ein Mora 360 LT dazu zu nehmen und mit zu verbauen. Hatte ihn damals an meinem Schreibtisch geschraubt was sich im Nachhinein nicht so gut auswirkte, denn die ganze warme Luft bekam ich davon ab.


       



    Deshalb steht er heute auf dem Boden auf seine Füsse und dadurch hat sich sogar die Kühlleistung nochmals verbessert.




    Meine Schnellkupplungen habe ich so verbaut das ich mein Loop auch ohne den Mora wieder schliessen kann, so kann ich bei einem Umbau das ganze leichter befüllen und entlüften ohne das der Mora mit angeschlossen werden muss.


      


    Mit dem Virtuellen Durchflusssensor von der Pumpe war ich nicht zufrieden da er nicht genau war, daher habe ich über dem Luxx-Forum noch ein Durchflusssensor gekauft und nachträglich im Loop noch mit eingebunden.




    Mit der Grafikkarte hatte ich das Problem das es nur ein Kühler von Alphacool gab und der zur Zeit auch nicht lieferbar war. Hatte ihn sogar schon bestellt und nach fast vier Wochen als die Lieferzeit nochmals um mindestens 2 Wochen verlängert wurde storniert.


    Mein Sohn hatte aber zu der Zeit eine MSI GTX 1070 Gaming X verbaut, also auch eine 1070er Grafikkarte. Daher haben wir dann einfach die Grafikkarten getauscht da ich für seine MSI direkt eine Fullcover Kühler von EK-WB über CaseKing bestellen konnte.


        


    Einige Zeit später kam ich noch auf die Idee das Seitenteil aus echtem getöntes Glas was Cooler Master Optional verkauft umzutauschen.

    Damit sah das Gehäuse noch besser aus.


    Altes Seitenteil:


        


    Neues Seitenteil:



    Nachdem meine Wasserkühlung stand und die Kosten damit schon etwas verdaut waren und im Prinzip schon alles perfekt lief war mir gut nicht gut genug, daher kam dann noch der Aquaero 6 LT dazu.




    Seitdem habe ich gross nichts mehr umgebaut, vielleicht mal meine Kaltlichtkathoden etwas verstellt oder Kleinigkeiten usw. Loop läuft nun etwas über 1 1/2 Jahre und im nächsten Jahre habe ich zumindest vor die Kühlflüssigkeit auszutauschen. Sofern ich in diesem Jahr nichts dran machen muss, sonst ziehe ich es dann doch noch vor.