WaKü***Quatsch***Thread

  • In diesem Thema kann man gemischt Fragen zur Wasserkühlung einstellen.

    Also alles wozu nicht immer direkt ein neues Thema eröffnet werden muss.


    Für reine Bilder haben wir auch ein Thema dazu: WaKü ***Bilderthread***


    Gruss Gero

    System: i7-6700K@4,5 ■ ASRock Z170 OCF ■ Corsair Vengeance 16GB 3000 ■ MSI GTX 1070 Gaming X ■ 550W BQ Dark Power Pro 11 ■ Dell AW3418DW

    WaKü: cuplex kryos XT ■ EK-FC 1080 GTX TF6 ■ Aquastream Ultimate ■ AE6LT ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt



  • Kann ich gut verstehen, aber ich kann ja vorbei kommen und es abholen.

    Dann muss es nicht so unnütz herum liegen. :D


    Freue mich aber mit dir. :)

    Bin schon gespannt wie es am ende aussehen wird.

    System: i7-6700K@4,5 ■ ASRock Z170 OCF ■ Corsair Vengeance 16GB 3000 ■ MSI GTX 1070 Gaming X ■ 550W BQ Dark Power Pro 11 ■ Dell AW3418DW

    WaKü: cuplex kryos XT ■ EK-FC 1080 GTX TF6 ■ Aquastream Ultimate ■ AE6LT ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt



  • Jetzt hab ich mir mal Gedanken darüber gemacht, was der "Rest" ist, und wie ich das verbauen will.

    Erstmal hab ich mir 3 Möglichkeiten ausgedacht:

    1. 1x120 hinten, pull in, 1x240 oben, push out, 1x280 vorne, pull in. Bei dieser variante würde ich vorne und hinten Frischluft ziehen, und durch den 240er Top Radi die warme Luft wieder nach draußen befördern.
    2. 1x120 hinten, push out, 1x240 oben, pull in, 1x280 vorne, pull in. Wie 1. nur, dass diesmal der 120er die Aufgabe des Wärmetransports nach draußen übernimmt.
    3. 1x240 oben, pull in, 1x280 vorne, pull in. Der 120er hinten nur Lüfter, also kein Radi schiebt die Luft nach draußen.


    Jetzt stellt sich mir die Frage: macht es überhaupt Sinn, die bereits erwärmte Gehäuseluft nochmal durch einen Radi zu ziehen? Würde diese nicht eher Wärme an das Wasser abgeben, anstatt dieses zu kühlen?

    Der 120er würde in der Konstellation trotzdem ~20% Fläche ausmachen.

    Den 240er würde ich oben auf das Gehäuse montieren, also außerhalb, Durchgänge für die Fittings würde ich mit dem Dremel ausarbeiten. Bei dieser Montageart würde ich außen unter den Radiator Gummishrouds installieren, um diesen abzudichten. Innen bei den Lüftern so eine 1mm Dichtung, um hier auch keinen Druck zu verlieren. Außerdem erhöht sich mit Shrouds ja der Wirkungsgrad, da die Fläche bei der Nabe ausgeglichen wird. Zudem kam mir der Gedanke, das Lochblech im Deckel ebenso komplett zu entfernen, dass da nicht noch mehr Widerstand herrscht.


    Wie sind denn die Radis von Magicool? Die wären schön günstig :greenugly:

    Beim 240er stünde ich dann vor der Entscheidung 30mm Dicke zu 45mm Dicke. Macht das einen großen Unterschied? (Ich vermute nicht)


    Lüfter wären die EK Vardar EVO ER, zum Einen weil sie anscheinend sehr gut für Radis sind, zum Anderen weil sie weiß sind :D



    Dann hab ich noch eine Frage:

    Ich habe nun auch vor, einen Kugelhahn zu installieren. Das Top meiner DDC310 hat mehrere In/Out-Anschlüsse. Könnte ich den Hahn einfach an einen ungenutzten In-Anschluss hängen? Dürfte ja nichts dagegen sprechen, oder?


    Mal wieder ne kleine Textwall hingezaubert:greenugly:


    Greetz :greenrolleyes:

  • Das Thema ist etwas umstritten, ich persönlich bin der Meinung immer mit der Raumtemperatur zu profitieren.

    Mein Loop geht von vorne direkt nach oben zum Radiator. Wenn ich beispielsweise eine Raumtemperatur von 24°C habe und im Gehäuse 30-35°C könnte ich theoretisch nicht unter 30-35°C herunter kühlen. Daher förden bei mir beide intern verbaute Radiatoren von aussen nach innen.


    Im Vergleich zu einer Luftkühlung habe ich keine Kühler mehr verbaut wie z.B. CPU oder Grafikkarte wo hohe Temperaturen ins Gehäuse abgegeben werden und diese möglichst gut aus dem Gehäuse geführt werden müssten. In diesem Fall sind die oberen Lüfter wieder wichtig das sie raus fördern.


    Die Intern verbaute Hardware wie Laufwerke, Chipsatz und Spannungswander brauchen nicht so gross gekühlt zu werden, zumindest sind bei mir in dieser Beziehung die Temperaturen alle im grünen Bereich. Meine Spannungswandler und Chipsatz kommen unter Last nicht höher als 54°C und meine Laufwerke halten sich bei 35-40°C.


    IDLE:





    Mit diesem Bild hatten wir noch diese Hitzewelle und eine Raumtemperatur von 30°C.

    Hier erreichte ich im Gehäuse sogar 37°C. Ich kam aber mit der Wassertemperatur dennoch nicht über 34-35°C.




    Wie sind denn die Radis von Magicool? Die wären schön günstig :greenugly:

    Soweit ich so gelesen haben sollen sie gut sein, eigene Erfahrung mit diesen Radiatoren habe ich jedoch nicht.


    Beim 240er stünde ich dann vor der Entscheidung 30mm Dicke zu 45mm Dicke. Macht das einen großen Unterschied? (Ich vermute nicht)

    Mehr Fläche macht viel mehr aus, die dicke macht da nicht soviel aus.

    Mehr Fläche ist daher vorzuziehen und je nach dicke des Radiator kann es ggf. auch besser sein Push/Pull zu betreiben.

    Mit den 30mm reicht jedoch nur Pull oder Push.


    Dann hab ich noch eine Frage:

    Ich habe nun auch vor, einen Kugelhahn zu installieren. Das Top meiner DDC310 hat mehrere In/Out-Anschlüsse. Könnte ich den Hahn einfach an einen ungenutzten In-Anschluss hängen? Dürfte ja nichts dagegen sprechen, oder?

    Kannst machen, normal nutzt man nur ein T-Stück als Adapter wenn kein weiterer Anschluss übrig ist.

    System: i7-6700K@4,5 ■ ASRock Z170 OCF ■ Corsair Vengeance 16GB 3000 ■ MSI GTX 1070 Gaming X ■ 550W BQ Dark Power Pro 11 ■ Dell AW3418DW

    WaKü: cuplex kryos XT ■ EK-FC 1080 GTX TF6 ■ Aquastream Ultimate ■ AE6LT ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt



  • Dann wirds der 30mm Magicool :greenbiggrin:

    Also falls ich das jetzt richtig verstanden habe, ist der 120er tatsächlich sinnlos. Denn ich kann ja nicht alle Lüfter pull in ausrichten, wo soll die Luft denn hin? :greenugly:

    Mit dem 120er Lüfter hinten kommt dann wenigstens noch etwas der erwärmten Luft raus. Außerdem macht das die Angelegenheit noch etwas günstiger :greenlol:


    Mal schauen, was der TÜV mir für meine Einzelabnahme bei meinem Auto abzieht, je nach dem wird dann diesen oder nächsten Monat bestellt :greenthumbs:

  • Wenn Du den 240'er Radiator schon oben auf dem Gehäuse montieren willst, kannst Du auch gleich einen 280'er nehmen. Das Lochblech im Deckel würde ich auch entfernen.

    Ein 120'er Hinten macht nicht viel Sinn und Du brauchst den Lüfter (ohne Radi) zum belüften des Gehäuses.

    Ein 360'er würde auch vorne passen, der hat etwas mehr Fläche als ein 280'er.


    Die Alphacool NexXxoS ST30 ist besser als der MagiCool G2, allerdings auch teurer. Ansonsten ist der G2 aber Ok. Noch besser ist der Hardware Labs Nemesis 240GTS.

    MagiCool 240 G2 Slim Radiator ab â¬Â 36,19 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Alphacool NexXxoS ST30 240mm ab â¬Â 49,69 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Hardware Labs Black Ice Nemesis 240GTS ab â¬Â 51,62 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland


    30 mm Dicke reicht vollkommen aus wie Iikarus ja schon sagte. Dickere Radis brauchen auch mehr RPM und es wird wieder lauter oder sie müssen beidseitig Bestückt werden damit sie mehr Leistung bringen.


    Als Lüfter nimm be quiet! Silent Wings 3, Noctua NF-P12 redux-1300 bzw. als 140 mm die NF-P14s redux-1200 oder Noiseblocker NB-eLoop in der PWM Ausführung und nicht die lauten EK Vardar.


    Du kannst die Luft vorne und oben einblasen und hinten aus blasen lassen. Wäre schön wenn Du unten noch einen Lüfter einblasend montieren könntest.


    Ich würde soweit unten wie möglich ein preiswertes T-Stück und einen ebenfalls preiswerten Kugelhahn anbringen:

    XSPC 3-Wege-Verbinder G1/4 verchromt ab â¬Â 4,59 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    oder

    Alphacool HF Anschlussverteiler 3-Fach 1/4" ab â¬Â 5,49 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    sowie

    Aqua Computer Kugelhahn G1/4" ab â¬Â 4,84 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    oder

    XSPC Absperrhahn 1/4" ab â¬Â 10,60 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    und einen Doppelnippel:

    XSPC 5mm Adapter 2x 1/4" verchromt ab â¬Â 2,44 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    oder

    Alphacool HF Doppelnippel kurz ab â¬Â 2,90 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    gibt es auch in drehbar:

    Alphacool Eiszapfen Doppelnippel 1/4", verchromt ab â¬Â 4,89 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

    Wenn ein noch freier Anschluss am Pumpentop auf gleicher Höhe oder niedriger als der Ein- oder Ausgang ist, kannst Du natürlich auf das T-Stück verzichten.

    7 Mal editiert, zuletzt von Dulcissima () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Einen Kugelhahn und einen drehbaren Doppelnippel habe ich schon von Bykski.

    In meinem System ist die Pumpe der tiefste Punkt, da ist auch noch ein Anschluss frei, werde ich wohl da anschließen.

    Bei dem 240er dachte ich mir, dass falls ich mal das Gehäuse wechsle, ist die Wahrscheinlichkeit, dass der 240er und der 280er reinpassen höher, als 2x 280. Aber prinzipiell hast du Recht. Muss ich mir noch überlegen:greenconfused:

  • Dann schlisse in dort an.

    Das stimmt, aber in vielen neuen Gehäusen passen auch zwei 280'er oder ein 280'er und ein 360'er.

  • Nicht schlimm, der 280'er hat nicht sehr viel weniger Fläche als der 360'er.

    Ich dachte nur soviel Fläche wie möglich, weil der 120'er ja weg fällt.

  • Ja, der Unterschied zwischen 240'er und 280'er ist größer als der zwischen 280'er und 360'er.

    Früher oder später kommt ehe ein MO-RA3 ;).

  • Ich merke bei mir das der 240er nicht viel bringt.

    Der 420er bringt wenn man es so betrachtet mit einem Lüfter mehr aber als 140er Lüfter viel mehr, der Unterschied ist finde ich sehr gross.

    System: i7-6700K@4,5 ■ ASRock Z170 OCF ■ Corsair Vengeance 16GB 3000 ■ MSI GTX 1070 Gaming X ■ 550W BQ Dark Power Pro 11 ■ Dell AW3418DW

    WaKü: cuplex kryos XT ■ EK-FC 1080 GTX TF6 ■ Aquastream Ultimate ■ AE6LT ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt



  • Der 420'er hat mehr als doppelt so viel Fläche als der 240'er.


    Habe die Quadratzentimeter mal ausgerechnet:

    120'er - 144

    140'er - 196

    240'er - 288

    280'er - 392

    360'er - 432

    420'er - 588

    480'er - 576

    560'er - 784

    MO-RA3 360 LT - 1296

    MO-RA3 420 LT - 1764

    3 Mal editiert, zuletzt von Dulcissima () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Ich hab mir jetzt mal genauer meinen alten CPU Block von EK angesehen.
    Ich glaube ich werd mir nie wieder Acetal Blöcke kaufen.
    Und nein, ich habe keine grobe Gewalt angewendet 8o

    Lüftest du noch, oder kühlst du schon ?

  • Du bist nicht der erste dem dies passiert.

    Geht ganz schnell, da ist wenig Anzugkraft schon zu viel dazu.


    Du hast aber kein Sprits zum reinigen verwendet? Denn Spannungsrisse können auch mit Verwendung von Alkohol mit diesem Material passieren.

    Wobei es eher nach Anzugkraft aussieht.

    System: i7-6700K@4,5 ■ ASRock Z170 OCF ■ Corsair Vengeance 16GB 3000 ■ MSI GTX 1070 Gaming X ■ 550W BQ Dark Power Pro 11 ■ Dell AW3418DW

    WaKü: cuplex kryos XT ■ EK-FC 1080 GTX TF6 ■ Aquastream Ultimate ■ AE6LT ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt