Im Test vor 15 Jahren: Intels 1. Extreme Edition mit 3,2 GHz und 2 MB L3-Cache

  • tl;dr: Überraschend stellte Intel im Jahr 2003 die erste Extreme Edition vor. Der Pentium 4 Extreme Edition (Test) verfügte über 3,2 GHz Takt, Hyper-Threading und einen zusätzlichen L3-Cache mit 2 MByte Kapazität. 15 Jahre später gibt es die Sonderserie immer noch. Sie richtet sich aber weniger an Heimanwender.

    Quelle: Im Test vor 15 Jahren: Intels 1. Extreme Edition mit 3,2 GHz und 2 MB L3-Cache - ComputerBase

  • Die Zeiten habe ich leider nicht mitbekommen :D


    Da war ich erstens noch zu Jung und zweitens kannte ich da nur Konsolen, da mich zu dieser Zeit die PC Welt noch null interessiert hatte, wenn überhaupt bekannt war.


    Da habe ich noch nicht mal AMD und Intel als Name gekannt :greenconfused::greenjak:

  • Zu der Zeit war die Entwicklung auch rasant, kaum dachtest du was aktuelles zu haben konnte dies noch stark gesteigert werden.


    Vor 15 Jahre hatten wir das Jahr 2003, zu der Zeit habe ich meinen zweiten Rechner einen AMD XP2000+ selbst zusammen gebaut. Wobei damals AMD für Games bevorzugt wurden. Die Bezeichnung davon sollte auch als Vergleich die Leistung von Intel Prozessoren widerspiegeln. Diese CPU habe ich damals im Jahr 2005 selbst zerstört, da es im Internet diverse Anleitungen herum schwirrten wie der Multiplikator per Leitlack überbrückt werden konnte. Das Ergebnis war. Operation gelungen, Patient kaputt... :D


    Das Risiko war mir bewusst und da ich ehe aufrüsten wollte da es schon Leistungsstärkere Prozessoren gab, hatte ich nichts zu verlieren.

    Soweit ich mich richtig erinnere kam dann mein erster Dual Prozessor.