Bestes Case und empfohlene Komponenten für Wakü :D

  • Hej. bin ganz neu in der wakü region und will es jetzt mal riskieren mir ein eigenes system zusammen zu stellen! :saint:


    Daher die frage hab momentan nur "Youtube Wissen" :/ und wollte euch fragen was ihr empfehlen würden für Komponten, cases und welche pumpe oder welche bzw. wie viele Radiatoren sind nötig für ein relativ lautloses und "cooles" Gaming erlebnis. Die Hardware wäre wie folgt: (Overclocking wenn überhaupt nicht bis ans limit so nebenbei) :D Würde CPU und GPU mit wakü Kühlen bei Mainboard bin ich noch unschlüssig was sagt ihr?


    CPU: AMD Ryzen 7 2700x (3,7GHz, 8core)

    Mainboard: Gigabyte X470 AORUS Gaming 7

    Soundkarte: ASUS Xonar Essence STX

    Netzteil: be Quiet! Straight Power 11 750W

    RAM: Ballistix Sport LT 16GB (8GB x 2)

    (DDR4, 2666 MT/s, PC4-21300, DR x8, DIMM, 288-Pin)

    oder

    Gskill F4-3200C14D-16GFX

    FlareX DDR4 16GB (2x 8GB) 3200

    Graka wird sehr wahtscheinlich eine RTX 2080Ti


    nun zu der wakü die ich mal recherchiert habe. (Wie gesagt nur Youtube wissen)


    Low Profile Radiator EX420 - 420mm 2x G1/4 UNC 6-32 Gewinde

    Aer, RGB LED-Lüfter Triple Pack - 140mm 2x

    Ultra Clear Schlauch 13/10 mm - 1m 2x UV??

    Temperatursensor G1/4

    EK-Cable Y-Weiche für 3x 4-Pin-PWM-Lüfter - 10 cm 2x

    High-Flow Durchflusssensor

    EK-XRES 140 Revo D5 PWM - inkl. Pumpe, sleeved schwarz

    aquaero 6 XT


    Das gehäuse das ich momentan im blick hab wäre ein View 91 TG RGB Super Tower.


    Vielen Danke für alle Antworten! :D


    Lg Seel

  • Bei dir passen 2x 420mm Radiatoren rein und dann solltest du auch zwei davon mit einplanen soll die Grafikkarte mit gekühlt werden. Sonst wird es nichts mit leise und gut kühlen. Nimm ein Aquaero 6 LT und kein XT, dann kannst du diesen auch intern verbauen. Sofern du vorne ehe ein Radiator verbauen möchtest könntest du die XT Variante gar nicht mehr verbauen. XT ist mit Display und LT ohne. Ein Display kann jederzeit noch nachgerüstet werden.


    Ohne Display wird alles über die Aquasuite Software geregelt.


    Beim Schlauch ist nichts auszusetzen außer das du bei 13/10er Schlauch auch Knickschutz mit einplanen solltest. Nimmst du 16/10 was auch gerne genommen wird dann brauchst du keinen Knickschutz da dieser Schlauch nicht abknicken kann. Pumpe ist auch eine D5 was nichts dran auszusetzen ist. Spannung bekommt sie vom Netzteil direkt und geregelt wird sie über PWM des Mainboard oder direkt über dem Aquaero.


    Ansonsten sieht der Rest soweit ganz gut aus. :)

  • Alternative wäre ein 280mm und ein 420mm Radiator intern und wenn dann die Temperaturen oder die Drehzahl der Lüfter nicht zufrieden stellend sind noch ein Mora extern mit dran. Dann hast du noch deine Optische Laufwerke frei.

  • 280+420 sind gut, da ist nichts gegen zu sagen aber wenn er platz hat für 2x 480mm bzw. 2x 420mm wird er damit auch ohne ein Mora auskommen.

    Wer braucht heute noch Laufwerke in der Front. :D


    Aber mit einem Mora wird es jedenfalls leise und kühl denn soviel was der runter kühlen kann können interne Radiatoren nie schaffen.

  • Mit meine zwei interne Radiatoren 240+420 kann ich mit einer Raumtemperatur von etwa 24°C mit Last (Spiel) etwa 35 °C Wassertemperatur mit etwa 1100-1200 U/min der Lüfter Drehzahlen halten. Dabei sind die Lüfter schon hörbar aber noch nicht laut. Mit meinem Mora komme ich auf die selbe Wassertemperatur dann mit etwa 500 U/min der Lüfter Drehzahlen aus. Es macht daher schon was aus ein Mora mit dran zu haben.


    Aber es geht auch mit weniger, es kommt halt ganz darauf an welche Drehzahlen und welche Temperaturen erreicht werden sollen.

    Eine Wassertemperatur von 40-45°C sehe ich hier auch nicht als bedenklich an. Alles was darüber ist schon da manche Bauteile wie die Pumpe nicht für Temperaturen ab oder über 50°C geeignet sind. Zumindest würde ich versuchen max, bis nur 40°C +/- zu kommen.


    Vergiss auch dicke Radiatoren, 30mm reichen aus um gut und leise zu kühlen. Es macht mehr aus auf Fläche und nicht auf dicke zu gehen. Die dicke der Radiatoren macht am ende nicht so viel aus wie auf Fläche zu gehen. Zudem muss auch kein Push Pull verbaut werden und so wird das ganze noch leiser. Ein 30mm starker Radiator kühlt auch sehr gut und ausreichend ab.

    System: i7-6700K@4,5 ■ ASRock Z170 OCF ■ Corsair Vengeance 16GB 3000 ■ MSI GTX 1070 Gaming X ■ 550W BQ Dark Power Pro 11 ■ Dell AW3418DW

    WaKü: cuplex kryos XT ■ EK-FC 1080 GTX TF6 ■ Aquastream Ultimate ■ AE6LT ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt



  • Achte bei der Grafikkarte mit darauf das es ein Kühler dazu gibt und am besten so das du auch dein Wunschkühler dazu bekommst. Ich würde da sogar soweit gehen und mir erst den Kühler aussuchen und dazu dann erst die Grafikkarte.

  • Danke für die vielen Antworten! :D Nur noch eine frage der begriff Mora sagr mir nichts :x wäre das extern? :)

  • Schau mal dazu in dieses Thema rein: Mein Mora 360 LT

    Es handelt sich hierbei um solch einen großen Radiator. Bei dem Namen Mora oder Mo-Ra handelt es sich um die Abkürzung für Monster Radiator. Gibt es in der Größe 360 und 420.


    In diesem Thema dazu findest du auch Bilder zu einem 360er Mora der auf dem Boden steht.

    WaKü ***Bilderthread***


    Ansonsten hier so was: https://www.aquatuning.de/finsearchapi/search?ssearch=mora

  • Bedenke das du mit deiner CPU ggf. höhere Spannung je nach OC fahren musst und dann dein System höher aufheizt als das Beispiel von IICARUS .

    Fürs Mainboard muss normal nichts gemacht werden aber bei mehr als 4 Kerne und je nach Spannung kann es doch dazu kommen das die Spannungswandler zu heiß werden. In diesem Fall solten die Spannungswandler mit gekühlt werden was mit einer custom Wakü leicht zum einbinden ist.


    Je nach Mainboard wird es aber schwierig hierzu passende Kühler zu bekommen und dann bleibt nur die Lösung mit Universale Kühler übrig die ggf. noch angepasst werden müssen. EK-Waterblock bietet jedoch dazu auch Monoblock Kühler an wo die CPU und die Spannungswandler gemeinsam gekühlt werden.


    Das wäre dann der Kühler zu deinem Mainboard: EK Water Blocks EK-FB GA X470 Gaming 7 RGB Monoblock -…

  • ah vertstehe danke :D aber werde mal die 2x 420 probieren un kann sonst eh jederzeit erweitern :)


    Supa Danke! werd ich auf jedenfall auf die einkaufsliste setzten :D

  • Würde ich auch so machen da 2x 420 Radiatoren auch schon gut kühlen.

    Radiatoren können im Nachhinein immer noch nachträglich verbaut werden.


    Habe mal deine zwei einzelne Beiträge zusammengefügt. :)

  • Vergiss die Anschlüsse nicht, habe davon in deiner Liste keine gesehen ;)


    Und am untersten Radiator solltest du dir noch einen Kugelhahn an einem Schlauch befestigen um später das system leichter leeren zu können.:)

    Lüftest du noch, oder kühlst du schon ?

  • ah ja sowieso :D aber je mehr ich mich informiere (und dank euch bin ich schon um einiges fortgeschrittener in diesem thema xP) desdo mehr fragen kommen auf! zb. wenn ich einen Y Anschluss habe der einfach geschlossen is mit einer kopplung wenn ich ma evtl. einen mora anschliesen will verwirbelt sich das wasser ungünstig was wiederum schlecht is für pump leistung etc.? oder die eine Frage sie alle zu Knechten ! XDD Hard Tubing oder Schläuche?! Und sind eure System mit verschiedenen Hersteller Bunt gemischt oder weitgehend von einem Hersteller? Meine Pläne sind momentan eben die 2x 420 mit 30mm dick mit den setting wie oben. Und eben auf der Rüchseite vom case gleich 2 schläuche mit kopplung bereit halten für eine mora kann aber muss nicht verwendet werden. Und wo ich mir auch den Kopf zerbreche: 1x 420 Front und 1x 420 Top wie sollen die Lüfter arbeiten? Front in case "drüchen" und top aus case "drücken" bzw. das die Lüfte an der Front sichtbar sind und die Lüfter Top von innen sichtbar sind. Und auf der rückseite würde es noch eine 140mm geben der Frischluft ins case blast. Oder sollen zb 2x 140mm lüfter zusätzlich von Unten nach oben blasen? Ich weis viele Fragen und vielen dank schonmal an alle ! :D

  • Y- Adpter verbaust du nur für den Ablass, da an einem Strang normalerweise kein Loop läuft. Ein Loop solltest du nie aufteilen da sich das Wasser immer den Weg mit dem geringeren Widerstand sucht. Möchtest du das ganze für ein Mora vorbereiten dann baue dir an die Rückseite zwei Schottanschlüsse mit Schnellkupplung an und schliesst auf der Rückseiten dein Loop mit einem Schlauch. Dann geht es hinten raus und gleich wieder rein.


    Bei mir sieht es so aus:


    Bei mir geht direkt an den Schottverschraubung ein Schlauch ab und wird dann mittels Schnellverschlusskupplung wieder geschlossen. Die selbe Schnellkupplung sind auch an den Schläuchen zum Mora dran.



    Du kannst aber voreirst dir solche Schottverschraubung verbauen und dann normale Schraubanschlüsse dran machen damit es günstiger wird oder solche Schnellkupplung inkl. Schottverschraubung nutzen.

    https://www.aquatuning.de/wass…bung-g1/4-ig-chrome?c=276


    Das T-Stück verwendest du nur zum ablassen um dein Loop aufzuteilen.


    HardTube oder SoftTube? HardTube ist natürlich eine feine Sache und enthält keine Weichmacher. Beim Schlauch was durchsichtig ist ist immer etwas Weichmacher enthalten was sich mit der Zeit herauslöst und ggf. die Kühler verstopfen kann. Ausser du verwendest ein Schlauch ohne Weichmacher, aber die sind dann auch nichts durchsichtig.

    Weichmacherfreie Schläuche - Übersicht


    HardTube zu verbauen kostet mehr und ist auch arbeitsintensiver.

    Es verlangt auch einiges an können ab da hierzu Rohre auf mass zugeschnitten werden müssen und ggf. durch heiß machen auch gebogen werden. Mit Winkel ohne biegenb zu müssen wird es richtig teuer. Ich habe bei mir mal ausgerechnet gehabt das es mich an die 200-300 Euro kosten würde alles auf HardTube umzubauen.


    Lüfter kannst du verbauen wie du möchtest.

    In einem System wo alles mit Wasser gekühlt wird bekommen die restlichen Komponente selbst mit vorgeheitzer Luft eines Radiators immer noch genug Luft ab um ihre Temperaturen noch gut halten zu können.


    Bei mir blasen alle Lüfter von aussen nach innen durch die zwei intern verbaute Radiatoren da es kein Sinn machen würde vorne mit einer Raumtemperatur von 24°C zu kühlen und oben mit der Temperatur aus dem Gehäuse von etwa 35°C. Am ende wird der Unterschied zwischen 5-10°C liegen was jetzt auch nicht so groß ist.


    Meine Spannungswandler und mein Chipsatz, genauso wie meine SSD Laufwerke und Festplatten liegen alle im Grünen Bereich ihrer Temperaturen.

    Hier mal ein Beispiel als es noch so heiß war, Raumtemperatur lag bei etwa 30°C.




    Wassertemperatur kam knapp auf 35°C und innerhalb meines Rechners hatte ich an die 37,4°C°. Bedeutet, hätte ich mit der innen Temperatur gekühlt hätte ich nie auf nur 34°C Wassertemperatur kommen können. Dann wäre ich wohl + Delta bei 40°C aufwärts gewesen.

    System: i7-6700K@4,5 ■ ASRock Z170 OCF ■ Corsair Vengeance 16GB 3000 ■ MSI GTX 1070 Gaming X ■ 550W BQ Dark Power Pro 11 ■ Dell AW3418DW

    WaKü: cuplex kryos XT ■ EK-FC 1080 GTX TF6 ■ Aquastream Ultimate ■ AE6LT ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt



  • Ein Kreislauf darfst nie aufsplitten, einzige Ausnahme ist zum ablassen, aber hier wird eine Richtung mittels Kugelhahn geschlossen.

    Vergiss das ganze mit dem Vorbereiten, denn zum einem ist solch ein Umbau schnell erledigt und zum anderem wirst du mit 2x 420mm Radiatoren genug Fläche haben und bestimmt kein Mora noch benötigen.

    Es seiden es soll extrem Overkill sein, dann ist kühl wohl nie kühl genug oder nicht leise genug.

  • Domino hat hier vollkommen recht, ich hatte keine zwei 420mm Radiatoren intern verbaut und hatte auch zunächst nur meinen 240+420 verbaut gehabt und erst später auf dem Mora umgerüstet. Die Temperaturen dazu waren aber nicht schlecht, mir war aber gut nicht gut genug da ich es lautlos haben wollte und daher kam dann doch noch der Mora dazu.


    Bei mir wird wie ich bereits gezeigt habe auch nichts aufgeteilt.

    Mein Loop läuft: Pumpe => 420er Radiator => 240er Radiator => CPU-Kühler => Mora => Grafikkarten Kühler => AGB => Pumpe.

    Schließe ich den Mora ab und schließe mein Loop wie auf dem Bild dann geht der Durchfluss von hinten von CPU-Kühler direkt zur Grafikkarte.


    Beim Umbauen zeigt sich dies sehr vorteilhaft da ich alles intern auch ohne dem Mora befüllen und entlüften kann.

    Mora befindest sich in so einem Fall bereits befüllt und entlüftet.

    System: i7-6700K@4,5 ■ ASRock Z170 OCF ■ Corsair Vengeance 16GB 3000 ■ MSI GTX 1070 Gaming X ■ 550W BQ Dark Power Pro 11 ■ Dell AW3418DW

    WaKü: cuplex kryos XT ■ EK-FC 1080 GTX TF6 ■ Aquastream Ultimate ■ AE6LT ■ Phobya 250 ■ Durchflusssensor "high flow" ■ Alphacool 420+240 ■ Mo-Ra360 Lt



  • seel


    -aquaero wird nicht zwingend benötigt. d5 einmal einstellen, lüfter per Mainboard steuern oder lüftersteuerung. is aber ein nice to have! wenn d5 pwm und diese soll über aquaero steuerbar sein. würde ich auch eine von aquacomputer empfehlen. sicher ist sicher.

    -schlauch: wenn auf Optik, dann mayhems Ultra clear, wenig Weichmacher. wenn es schwarze sein können dann watercool epdm oder ek zmt. würde da auch eher zu 16/10 raten, keine Weichmacher! oder eben norprene tygon (schwarz). wenn man dran kommt gibt es den auch ohne Weichmacher in clear.

    -schau dir doch mal den Heatkiller Tube von watercool an oder den aqualis von aquacomputer. sind beides glasröhren und machen einiges her.

    -top Radiatoren wären zB die black ice, gibt es auch als low profile.

    -die ausgesuchten lüfter sagen mir nix. aber da empfehle ich auch mal die üblichen verdächtigen von noctua und die eloops!

    -cpu und gpu kühler, da lohnt sich ebenfalls mal bei watercool vorbeizuschauen, heatkiller iv produkte!! top Qualität und made in Germany. beim cpu kühler ebenfalls auch kryos next von aquacomputer. gpu kühler: such dir deine top 3 grafikkarten raus und informiere dich dann was die für ein pcb verbaut haben. dann einfach gucken ob Referenz design oder custom pcb. Hersteller wie watercool zB bieten auch für einige custom pcbs kühler an aber längst nicht für alle.

    -monoblocks sind immer so eine sache, denn wenn mal ein Mainboard tausch kommt /warum auch immer/ muss auch ein neuer kühler angeschafft werden. da würde ich lieber cpu only nehmen. da sich ryzen auch nicht soo besonders takten lassen, wirst da wohl keine probs mit den spawas bekommen. mir ist zumindest noch nix in die ohren dazu gekommen. müsste man aber auch schnell recherchiert bekommen.

    -fittinge zB auch mal bei watercool vorbeischauen, die bieten barrows an. sehr gute Qualität.

    spielt Geld keine rolle, kann man sich auch die sachen von bitspower ruhig mal anschauen was radis oder fittinge angeht!! qualitativ spielen die ganz oben mit, lassen sich dies allerdings auch bezahlen.

    -Gehäuse: such dir ebenfalls deine top 3 Gehäuse raus und schau dann was die für einen radiatorsupport bieten. persönlich mag ich die phanteks Gehäuse sehr gerne, aber es gibt auch massig geeignete von anderen firmen! wie gesagt, top 3 raussuchen, dann radi support abchecken, dann Tests raussuchen (falls es welche gibt) danach kaufentscheidung ausrichten.


    geht es auch darum möglichst viel in einem shop zu bestellen, schlag ich mal folgendes vor:

    -cpu: heatkiller IV

    -gpu: heatkiller

    -agb: heatkiller tube

    -fittinge: barrows

    -schlauch: mayhems oder epdm

    bekommt man alles bei watercool

    -d5: aquacomputer wenn regelbar über aquaero oder watercool d5 einmal einstellen und gut.

    -tempsensoren liegen auch dem aquaero bei. ansonsten auch die von aquacomputer nehmen die im shop als durchfluss tempsensoren angeboten werden mit gewinde zum aufschrauben. ebenso den high flow sensor dann von aquacomputer nehemn. funzen wunderbar mit dem aquaero. sofern ohne aquaero, lassen die sich auch über das Mainboard auslesen wenn es über die nötigen Steckplätze verfügt.


    Versandkosten bei watercool: ab 200€ kostenlos // bei aquacomputer ab 20€ oder 25€ kostenlos.


    wenn zb hardtubes. kann ich bedenkenlos die acrylrohre von hbholzmaus empfehlen im richtigen Durchmesser (sind original Plexiglas und billiger als von wasserkühlungs firmen). bei nem bigtower würd ich 16mm nehmen, bei nem normalen midi Tower würde ich 13mm verbauen.


    btw. dicke Radiatoren=höhere lüfter rpm. dünnere=weniger rpm. gibt aber auch dickere die für wenig rpm lüfter ausgelegt sind. 45mm black ice Nemesis zB. es kommt dann immer auf die Finnen und deren abstände an.


    hartubes oder schläuche?! - ich verbaue nur noch hardtubes. lässt dein build um einiges cleaner und eleganter wirken. und wirklich schwer ist das biegen von acrylrohren auch nicht. 2m mehr bestellen und erstmal etwas testen dann klappt das schon. man sollte nur nicht vergessen, dass man dann noch etwas mehr anschaffen muss wie entgrater, biegevorrichtung, kleine säge, etwas Schleifpapier, heißluftfön,..

    schläuche ist natürlich einfacher zu verarbeiten und kann auch angenehmer sein, wenn man mal hardwaretauschen will. kann, muss aber nicht. denn wasser muss man so oder so ablassen. und neuen schlauch muss man dann für die stellen auch nicht zurecht schneiden da man einfach die "alten" röhren wieder einsetzen kann solange sich nix an den abständen verändert hat.

    je nach aufbau des System muss auch nicht zwingend ein kugelhahn zum wasserablassen verbaut werden. macht aber die sache um einiges angehnehmer. ich habe zB keinen verbaut, kann aber auch das wasser easy extern ablassen über meine schnelltrennis weil ich einen mora verbaut habe.


    justmy2cents! und natürlich alles ein persönliches ding. hoffe konnte trotzdem ein paar empfehlungen dalassen oder anregungen wenn was unklar war/ist. kann ja auch gut sein das dir von den vorgeschlagenden sachen nicht mal die hälfte gefällt oder du dir schon das ein oder anderen besorgt hast. ich wünsche dir aber so oder so, gutes gelingen und willkommen im Wahnsinn ;)


    ps.: eine Firma die ich im wasserkühlungs Segment meiden würde: aquatuning/alphacool. durch zahlreiche negativ Erfahrungen was Qualität und Verarbeitung angeht und auch von dem was man so von anderen usern mitbekommt.


    grüße hazelpott

    8086k @5.2GHz Clock, 4.9GHz Cache | Maximus X Apex | Trident Z 16GB 4266Mhz Cl19 | KFA² Hall of Fame 1080 @2114MHz Clock, 5556MHz Mem | Seasonic Prime 850W Platinum | Wasserkühlung im Phanteks Enthoo Luxe TG

    9 Mal editiert, zuletzt von HazelPott ()